Rocky Mountains 2015
oder

die Immer der  entgegen - Tour“



Prolog:



Ich dachte ja nicht, daß es nach 2014 noch einmal klappen würde, daß ich 2x im Jahr rüberfliegen kann, aber dank meiner geizigen sparsamen Lebensweise, hatte ich das Geld schon 2 Monate nach Ende der letzten Reise wieder zusammen und konnte mich rasch der Planung der Herbstreise widmen.

Ganz zu Anfang dachte ich, daß es mal Zeit wäre, die Dakotas und Kansassas zu besuchen und dortige Stempel einzusacken, aber schon nach Fertigstellung der Route merkte ich, daß ich mit diesem Teil der USA nicht so recht warm wurde. Irgendwie war es mir dort zu öde und zu viel Fahrerei im Nichts.

2004 war ich das erste Mal in den USA und damals hatten meine Freunde und ich uns in Colorado und im nördlichen Utah umgesehen und da es davon bis ins Jahr 2015 nur 30 Papierfotos geschafft hatten, löschte ich die geplante South Dakota-Route wieder und wußte sofort, daß die kommende Reise etwas Besonderes werden würde.
Die 2004-Revival-Tour in Ausschnitten.
Hach, ich freute mich

Gebucht hatte ich ein ebookers-Mix-Angebot, das den Flug von Frankfurt nach Denver (und zurück) und einen Midsize-SUV von Alamo einschloss.
Normalerweise sind Flüge nach Denver kaum für unter 800€ zu bekommen. Egal, wann man nach Flügen sucht. Deshalb war der Preis von 1076€ für alles zusammen ein richtiger Schnapper gewesen.
Und weil ich noch einige Wyndhampunkte übrig hatte, konnte ich mir sogar ein Motelzimmer in Moab leisten.
Route geplant. Flüge, Auto und Zimmer gebucht.
Ich denke, wir können starten.

X


      Startseite:                             Tipps & Infos USA: