Mittwoch, 11. Juni                                                                         95°F



Bitte laß es heute nicht so heiß wie gestern werden, sonst geh ich ein!

Ich hab sooooo Glück mit dem Wetter, das ist schon fast gruselig. Das Wetterradar zeigt rings um mich riesige Gewitterzonen, nur da, wo ich war, schien immer die Sonne. Das Schlechtwettergebiet verfolgte mich, eingeholt hat es mich aber nie !!!

Der Tag heute war zweigeteilt. Vormittag was angucken, dann fahren und nachmittag hoffentlich vor 5 wieder was angucken. Ich hätte sicher noch nach 3 Monaten Urlaub Probleme damit, mein Pensum in die Zeit zwischen 9 und 5 zu packen. Wahrscheinlich ist es denen, die so arbeiten auch unmöglich, ihre Arbeit in der kurzen Zeit zu schaffen, aber wie ich die Mentalität der Leute hier kenne, ist es denen egal.
Mein erstes Ziel hat mich heute begeistert. Also weniger die Brunswick Town State Historic Site, sondern eher etwas im Museum des Besucherzentrums.




Es war wieder eines derjenigen mit Akkustik. Es gab Stellen im Museum, da stand man unter einer Art Lautsprecherhaube und es wurden Geräusche eingespielt, die passend zu dem war, was man gerade sah. Ein brennendes Feuer, oder Hafengeräusche oder eine Schlacht in weiter Entfernung. Jedesmal hat es mir eine Gänsehaut beschert.

 

Es war toll. Gibt es in Deutschland in den Museen auch sowas?
Jetzt erinnere ich mich wieder. Das gleiche hatte ich auch schon im Taylor Shop Museum auf der Andrew Johnson NHS erlebt. Damals wurden Schneidereigeräusche eingespielt. Eine schneidende Schere, Laufen über Holzfußboden, Stoffe sortieren..
Klasse.
Zwischen hier und dem Nachmittagsausflügen stoppte ich noch kurz am Oak Island Lighthouse, welches sicher nicht als Leuchtturm, sondern als Industrieschornstein geplant war, so hässlich war er.

      


Geöffnet ist er übrigens nur an Mittwochen und Samstagen. Und heute war Mittwoch. Ich bin ein Glückskind.
Man kann auch hochlaufen, aber da die Temperatur wieder bei 84° angekommen war, klemmte ich mir das. Man kann es auch als „och, hab keene Lust“ bezeichnen. Nur schnell den Stempel und husch, weg war ich.


  
      
 

Im bekannten Ort Myrtle Beach hab ich nur gehalten, weil ich hunger hatte. Alles andere wollte ich mir nicht antun. Hier sah es an der Straße schon aus, wie eine Mischung aus Las Vegas und dem Ballermann. Werbung und Fresstempel, soweit das Auge reicht. Das ist zuviel Trubel.


Landschaftlich ist South Carolina ein wenig mit Florida zu vergleichen. Hier stehen wieder mehr richtige Häuser und nicht so viele Wohnwagensiedlungen, wie in North Carolina und an jedem Baum hängt wieder das Spanish Moos. Plantagen gibt es hier auch an jeder Ecke, man hätte sicher den ganzen Tag zu tun.