Von Charlotte ging es heute über South Carolina bis nach Tennessee ins hübsche Touristenörtchen Pigeon Forge. Zum Ende hin immer entlang des Blue Ridge Parkways und durch den Great Smoky Mountain National Park.


Höchstgeschwindigkeit waren 45 Meilen aber da heute Feiertag war, ging man es hier meist gemächlicher an. 35 Meilen. Das muß reichen.
Hier in den Staaten funktioniert sowas. In Deutschland hätte man den ersten im Stau sicher schon rausgewunken




          

Der National Park an sich war hübsch. Aber es sah auch ein wenig aus wie im Thüringer Wald. Da ist es auch hübsch, aber weswegen man hier daraus ein Schutzgebiet macht, weiß ich nicht.


kleines Freilandmuseum am Oconaluftee Visitor Center


keine verkleideten Museumsmitarbeiter, sondern eine Mennonitenfamilie auf Memorial Day-Ausflug


noch mehr Ausflügler. Aber im Park verläuft es sich.



Den Abend verbrachte ich mit im Wal-Mart nach einem Koffer shoppen und Essen gehen. Der Koffer wurde allerdings noch von diversen anderen Sachen begleitet, die mir später sagten, daß ich doch dringend mal mit meinem Chef wegen einer Lohnerhöhung verhandeln muß. Ja, ich bin schon ne arme Sau.






Motel: Super 8, Pigeon Forge

 

 

 


nur weil es gut aussieht, muß es nicht "gut" sein...
IHOP's "Sirloin Steak Tips Dinner" in Sylvi's abgewandelter Form



gefahrene Meilen: 280,7