4. Oktober                                                                     




Geweckt wurde ich von einem Vieltelefonierer vor meinem Zimmer. Morgens 5 Uhr.
Da ich allerdings nur 3 Ziele für den heutigen Tag in petto hatte, blieb ich noch etwas liegen und schaute die Republikaner-vs-Demokraten-Debatte in vierter Wiederholung und den Wetterbericht auf allen Sendern.
Nach den üblichen morgendlichen Ritualen, wie tanken und Margret ll die Meinung sagen, ging es auf meiner Tour heute weiter Richtung sonniger Norden. Was das Wetter angeht, so hab ich es perfekt erwischt. Wenn ich die vergangenen 4 Tage 3 Wölkchen gesehen hab, waren es schon viele.


Die Strecke nach Lone Pine war in etwa genauso aufregend, wie die von gestern. Ich brauch dringend ein Hobby.
Zum Aufwärmen gab es nach ein paar Meilen einen kleinen Fotostop bei der Fossil Falls Scenic Area. 





Vor langer Zeit gab es hier in der Gegend vulkanische Aktivitäten und die ausgespuckten Reste sind heute noch über mehrere hundert km² verteilt. Das genügt allerdings nicht, um daraus eine Scenic Area zu machen. Dafür braucht es noch etwas.


Wasser.
Und wieso dann „Fossil Falls“?
Weil das Wasser nur selten vorbeischaut.
Trotzdem hat es das Wasser geschafft, diese Ablagerungen rund zu schleifen, das dem Ganzen ein nettes Aussehen verleiht. Ausreichend für 5 Fotos.