Ich wußte immer noch nicht so recht, was ich die nächsten Tage mit Frau P anstellen sollte. Geplant war heute jedenfalls erst einmal eine Outletshoppingtour in Vacaville an der I80 und danach dachten wir, es wäre eine super Idee, den ehemaligen Arbeitsplatz von Herrn Schwarzenegger anzusehen.
Das mit dem Shopping mache ich hier mal kurz: es war übrig.

Erstens hasse ich shoppen und in Läden rein und raus zu gehen und zweitens war es zu heiß. Es fühlte sich an wie 30° im Schatten und da habe ich erst recht keine Lust, sinnlos durch irgendwelche mit Schuhen und teuren T-Shirts vollgestopften Gänge zu latschen.
Furchtbar.


Sacramento ist die Hauptstadt Kaliforniens.
Nicht L.A. und nicht San Francisco und auch nicht San Diego. Nur um das mal klar zu stellen !

Die anderen Städte sind zwar größer, aber das war es auch schon. 
Das Capitol steht Ecke 10th und Lincoln Hwy und umdrumrum kann kann überall zu unterschiedlichen Preisen sein Auto abstellen.

Ich hab ja immer das Glück, an Sonntagen ein Capitol ansehen zu wollen, doch diesmal war ich nicht so dusselig. Heute war Dienstag und es wurde gearbeitet. Es sah zumindest so aus. 
Bevor man in das Regierungsgebäude gelassen wird, muß man wie am Flughafen durch eine Sicherheitskontrolle. Nichts spektakuläres, aber anscheinend notwendig.

    

Wenn man sich ein Capitol ansieht, egal, in welchem Staat, gehören 3 Dinge zur Pflichtveranstaltung:
1. Ein Klo suchen
2. Die Rotunda knipsen
3. Sich verlaufen

     

Ersteres war schnell erledigt, das 2. dauerte etwas, da sich uns einige liebevoll gestaltete und auf vorjahrhundertlich eingerichtete Räume in den Weg warfen und das dritte nahm die meiste Zeit in Anspruch.

Es gibt nämlich 2 Arten von Fahrstühlen: öffentliche und „betriebliche“.
Nimmt man letztere, landet man unweigerlich in irgendwelchen Büros, wo man blöd angeguckt und gefragt wird, ob man sich verlaufen hat.
Irgendwann haben wir einfach mal einen Mitarbeiter gefragt, wo man denn das Gemälde von Arnie sehen kann.

Er wußte nicht so recht, was er antworten sollte. Fast so, als wüßte er nicht, wer Herr Schwarzenegger war… 
Insgesamt waren wir 1 Stunde in dem Laden und wie ich finde, zu Recht. Capitole sind für mich halt etwas typisch amerikanisches und wenn man zufällig in einer Hauptstadt unterwegs und es nicht gerade Sonntag ist, kann man sich die Zeit ruhig nehmen, um sich diese Bauten anzusehen.