Montag, 2. Juni                                                                              90°F



Ich hab es so im Gefühl, heute wird ein anstrengender Tag. So ungefähr, als müßte ich zu Fuß Las Vegas unsicher machen. Sowas endete immer mit Blasen an den Füßen und ner Hüftkrankheit.

Aber erstmal muß ich mein Auto loswerden, was in DC nicht ganz einfach bzw. billig ist. Es gibt in der Nähe der Mall nur 3 Parkplätze bzw. Stellflächen, die gratis sind. Am Jefferson Memorial, am Ohio Dr SW und auf einer Nebenstraße der Main Av direkt am Tidal Basin und genau DA wollte ich mein Glück versuchen.
Ich bin extra vor Schichtbeginn der Staatsbediensteten vom Motel weggefahren, weil es immerhin sein konnte, daß die Straße bis 9 Uhr gesperrt ist. Gott sei Dank war dem nicht so. Viertel vor 9 konnte ich mir sogar noch ein Schattenplätzchen aussuchen.
Apropos Schatten.
Man darf hier nur 3 Stunden am Stück sein Auto abstellen, dann wird abgeschleppt, stand auf einem Schild.

3 Stunden. Was nun?




In 3 Stunden alles abklappern oder sein Kopf anstrengen und nachdenken? In letzterem bin ich besser. Ich schnappe mir einfach vor Ablauf der Frist meinen Wagen, fahre einmal um Block und stelle es auf einer anderen Parklücke wieder ab.

Ich will jetzt nicht jedes einzelne Monument in Worten erklären. Stattdessen zeige ich lieber Fotos. Ich fing an, mir in einer der zahlreichen Rangerstationen einen Plan zu besorgen und schaute mir zuerst das mittlerweile fertig restaurierte Washington Monument von unten an.









Weiter ging es über das WWll Memorial und am Reflecting Pool vorbei zum Lincoln Memorial, wo grad einem Schäferhund das Aufspüren von Drogen oder Sprengstoff spielend beigebracht wurde.





Da die Entfernungen hier auf der Mall nicht zu unterschätzen sind, begab ich mich jetzt vorbei am Korean War Memorial und am Martin Luther King Memorial zurück zum Auto, um es das erste Mal umzuparken. Ich lief schon eher los, weil ich 15 Uhr eine Verabredung im Capitol hatte und wenn ich erst 12 Uhr umparke, käme ich 15 Uhr in arge Bedrängnis.





Das Umparken klappte genauso, wie ich es mir vorgestellt hatte. Dabei war ich der Meinung, kostenlose Parkplätze sind als erstes weg. Aber so kanns gehen.
Zurück auf der Mall gönnte ich mir erstmal ein Frühstück, namens mitgebrachte Schnittchen. Bänke zum Ausruhen und Schatten gab es genug und so saß ich da auf meiner Bank wie Forest Gump, meine Tasche auf dem Schoß und guckte in der Gegend rum.
Was ein herrlicher Tag !!!

                                


Die nächste Etappe war dann schon etwas länger. Einmal um das Tidal Basin drumrum. Im Schlepptau das Roosevelt Memorial und das Jefferson Memorial. Und wie ich so unter den nicht mehr blühenden Kirschbäumen entlanglaufe, kackt mir ein Vogel auf den Kopf. Klasse gemacht.


Jetzt darf ich heute abend die Haare schon wieder waschen. Aber ich seh es positiv. Wenn einem ein Vogel auf den Kopf kackt, soll es angeblich Glück bringen. Warten wir es also ab.
Langsam taten mir auch die Füße weh. Ausgerechnet jetzt, wo ich am weitesten von der Mall und dem Capitol und eigentlich allem entfernt war. Aber was solls. Jammern hilft nichts. Weiter geht’s.


So schlurfte ich noch einmal Richtung Lincoln Memorial und weiter zum Vietnam Veterans Memorial, wo ich mir wieder eine Bank suchte und später auf dem Weg zum Auto kam ich noch am Constitution Garden vorbei.

     




     


 



Hätte ich nicht vor Wochen schon von zuhause aus eine Tour im Capitol gebucht, wäre ich jetzt nach Hause gefahren. Meine Füße brannten jetzt schon arg und verbrannt schienen sie auch zu sein.



   



Die Tour ist übrigens gratis und kann hier gebucht werden. Nur den Zettel ausdrucken und an einem der vielen Desk’s im Visitor Center, welches sich HINTER dem Capitol die Treppen runter befindet.
Am Auto angekommen, überlegte ich wirklich, ob ich das Auto umparken oder ob ich nach Hause fahren sollte. Das Capitol ist vom Parkplatz…wow, das hätte ich jetzt nicht gedacht…3,2km entfernt. 3,2km bis zum VC, dann die Tour und 3,2km wieder retour zum Auto. Auweia. Kann schonmal jemand neue Füße besorgen? Ich glaub, ich brauche nachher welche.